Croatian(HR)Deutsch (DE-CH-AT)Italian - ItalyEnglish (United Kingdom)

First-Minute:
 
 
 
   
 
 
Über Rab

GospaDie Stadt Rab hat auch eine sehr lange Geschichte. Sie wurde im 10. Jahre v. Chr. In einem altrömischen Dokument erwähnt, mit dem der damalige römische Kaiser Oktavian Augustus die Ortschaft zum Munizipium erklärte und ihr die Selbständigkeit gab. Nicht lange danach bekommt die Stadt ein rares und ehrwürdiges Epitheton FELIX (glücklich), was zeigt, daß Rab schon damals eine entwickelte zivilisierte Stadt war, derer Einwohner die Pracht des fließ Wassers, der Schwimmbäder, des Theaters, der Tempel, eingerichterer Straßen und vieler anderer Dinge genossen.

 

St. Marin legende
MarinoVor mehr als 17 Jahrhunderten wurde in Lopar der kleine Marin geboren. Als er zu einen reifen jungen Mann heranwuchs, erlernte er das Handwerk des Steinmetzes. Auf der Suche nach Arbeit reiste er zur gegenüberliegenden Seite der Adria, an die Küste der Apenninenhalbinsel in die Nähe der Stadt Rimini.

Köfferchen mit den Mächten des Schutzpatrons der Insel Rab St. Christophorus.
Durch Fleiß und Tugend verschaffte er sich bald die Liebe der dortigen Christengemeinschaft und wurde zum Diakon des dortigen Bischofs Gaudientiums ernannt. Wegen seiner christlichen Predigten wurde er verfolgt un floh auf den schwer zugänglichen Berg Titan. Dort baute er eine kleine Kirche. Dies waren die Grundmauern, auf denen sich später die heutige Stadt und der gleichnämige Staat San Marino entwickelte, und wonoch immer die sterblichen Überreste des Heiligen aufbewahrt werden.


Mapa grada


SCHÜTZE MIT ARMBRUST
StrVon den vielen geschichtlichen Ereignissen haben die Raber das alte Ritterspiel aus dem Jahre 1364 wieder ins Leben gerufen. Seit 1995 sind die Spiele das größte kulturelle Ereignis in der Umgebung.

Einen Tag, bevor der Wettbewerb statt findet, wird nach mittelalterlicher Zeremonie durch einen Boten und Trommelmusik, das Ritterspiel verkündet. Mit der Ankunft des Fürsten und seinem Gefolge in die Stadt-Loggia, wo sie von den Armbrustschützen, Musikern und Flaggenträgern begrüßt werden, beginnt die Feierlichkeit. Mit lauten Trommeln, Fanfaren und Glockenklängen begeben sich die Teilnehmer durch die Strassen bis zur Kathedrale um dort ihre Segnung zu erhalten. Am Platz des hl. Christopherus, vor den Stadttoren, eröffnet feierlich der Raber Fürst die Spiele. Die Flagge der Stadt wird mit Fanfarenmusik geweht und mit dem Zeichen des "Ehrenrichters" beginnen die Ritter mit dem Wettbewerb. Nach festgesetzter Reihenfolge spannen die zwölf Ritter ihre Armbrust und schießen ihre Pfeile in den Zielpunkt. Der beste Schütze wird der Teilnehmer, dessen Pfeil sich am nächsten dem Zielpunkt befindet.

Rab2Der Raber Fürst ernennt den Gewinner der Ritterspiele und übergibt ihm den Gewinn "Felix". Mit einem Programm aus Musikern und Flaggenträgern, sowie ein feierliches Defilee mit allen Teilnehmern, die gekleidet sind wie zu Zeiten der Renaissance, gehen die Raber Ritterspiele zuende. Die antike Armbrust, welche sonst nur noch die Ballestrieri aus San Marino bei ihren Spielen benützen, ist die Besonderheit der Raber Ritterspiele. Damit haben die Raber im Mittelalter ihre Stadt von ihren Feinden verteidigt und zur Ehren und Siegesfeier ihres Schutzpatrones, den hl. Christopherus führten sie die Ritterspiele ein. Zweimal jährlich wurden sie abgehalten: 9. Mai (Dies Victoriae) und am 27. Juli (Dies Natalis). Das waren die größten Feierlichkeiten, die ganze sieben Tage dauerten. Die erneuerten Spiele finden auch am 30. Mai und am 27. Juli statt. Das festliche Defilee durch die Stadt wird zu Maria Himmelfahrt veranstaltet. An diesen Tagen bietet Rab seinen Gästen ein reichvolles Programm, welches sich sicher lohnt anzuschauen.


Klima

KlimaDie Insel Rab zeichnet sich durch ein angenehmes mediterranes Klima, warme Sommer und milde Winter aus. Die Felsenkette Kamenjak (408 m) schützt den größten Teil der Insel vor dem kalten nordöstlichen Wind "Bura", der überwiegend im Winter und Anfang Frühling weht. Deshalb fallen die Temperaturen fast nie unter 0°C. Ausser der Bura, weht im Herbst überwiegend von Südost ein warmer und feucher Wind-Jugo-der regelmäßig Regen bringt.
In den Sommertagen weht tagsüber überwiegend der Maerstral, eine angenehme leichte Brise, die schon um 10,00 Uhr vormittags aufkommt und erst mit dem Sonnenuntergang aufhört. Dadurch werden die Mittagsstunden angenehmer und den Seglern leistet es Genugtuung. Andere Winde und Stürme sind eine seltene Erscheinung.
Auf der Insel Rab ist Schnee, der über den ganzen Winter die Gebirgshöhen des Velebits zudeckt, eine richtige Seltenheit. Diejenigen, die Rab regelmässig gerade dann besuchen, wenn einige europäische Städte in Schnee und Eis versinken, wissen, daß auch im Januar sich der blaue Himmel über Rab wölbt.


Kirchliche Denkmäler

SvandrijaWenn wir die Stadt durch eines der Stadttore betreten, wie zum Beispiel durch das GoldeneTor, zieht uns die Obere Gasse durch ihre wundersame Ruhe an. Rechts, in Richtung des Ausganges im Park Komrčar, befindet sich eine Aussichtwarte auf einem alten Turm und die kleine Kirche des Hl. Christopherus, nunmehr ein Lapidarium, während sich links eine Gasse mit ihren Kirchen und vier Glockentürmen befindet. Von der Kirche des Hl. Johannes des Evangelisten, einer aussergewöhnlichen romanischen Basilika, blieben nur der romanische Glockenturm, die Fundamente und einige Säulen erhalten. Gleich neben den Ruinen der alten Basilika ist die Kirche des Hl. Kreuzes, wo nach der Legende, Jesus am Kreuz zu weinen begann.

Auf dem Freiheitsplatz befindet sich der Glockenturm und die Kirche der Hl. Justina, die im 16. Jahrhundert als Benediktenerkloster erbaut wurde und heute als Museum sakraler Kunst dient. Unweit davon ist die romanische Kirche des Hl. Andreas mit einem herrlichen Barockaltar und einigen wertvollen Bildern. Neben der Kirche befindet sich das Benediktinerkloster. Der Glockenturm wurde 1181 erbaut und ist unter anderem der älteste Raber Glockenturm.

JustinaAm Ende der Oberen Gasse, neben einem Kloster, das auf einem steil zum Meer abfallenden Felsen gebaut wurde, befindet sich auch die Kirche der Hl. Maria zur Himmelfahrt. Im Jahre 1118 begang der Bau 1177 wurde sie persönlich von Papst Alexander III. geweiht. Es ist eine prachtvolle romanische Basilika, in der ausser dem Altar mit seinem Cyborium aus dem 8. Jahrhundert, das spätgotische Chorgestühl und die Statue des Hl. Christopherus aus dem 12. Jahrhundert die Aufmerksamkeit der Besucher erwecken. Der Glockenturm dieser Basilika dominiert in der Stadt Rab und gehört zu den schönsten Bauwerken der späten Romanik in unserer Heimat.
Erwähnen wir noch die Kirche des Hl. Franjo, die sich neben dem Stadtfriedhof befindet, neben der auch ein Franziskanerkloster, der Brüder, die einst die altkirchenslawische Sprache (glagoljaša) lernten, befindet.

Das Franziskanerkloster und die Kirche der Hl. Euphemia machen die Ortschaft Kampor bekannt. Im Jahre 1446 wurden sie gegründet. Im Kloster befinden sich ein wertvolles Museum und eine Galerie von Bruder Amroza Testen.

Der Kirche des Hl. Petrus in Supetarska Draga wurde Mitte des 11. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut und ist eine der wichtigsten Denkmäler aus dieser Zeit in dieser Gegend.


Weitere Denkmäler

DominisVom Platz des Hl. Christopherus am Eingang in die Mittlere Gasse, hebt sich der Renaissancepalast Dominis-Nimira mit seinem reichbestückten Fenstern und gotischen Portalen und dem Wappen der Familie Dominis, aus dem 15 Jahrhundert, hervor.
Diesem Palast gegenüber findet man ganz am Anfang der Unteren Gasse, die Reste des einst üppigen Palastes der Familie Nimira. Das Familienwappen befindet sich im oberen Teil des Portals.
Das Fürstenschloss (Knežev dvor) befindet sich auf dem Munizipium-Platz und ist eins der wertvollsten Raber Denkmäler. Die Bauarbeiten begannen im 12 Jahrhundert, doch die charakteristichen Teile stammen aus dem 15. und 16. Jhrd. Die Stadtloggia stammte aus dem Jahre 1509. Dieses monumentale Gebäude mit dem romanischen Eckturm wurde vor kurzem restauriert um es vor den Verfall zu schützen.
An die glorreiche Vergangenheit von Rab erinnert jeder Stein, jedes Wappen und jede Aufschrift. Versuchen sie selbst es zu erforschen, Rab wird Ihnen immer ein neues Geheimnis enthüllen, doch niemals alle.

 
 
 
 
 
 
 
Croatian(HR)Deutsch (DE-CH-AT)Italian - ItalyEnglish (United Kingdom)
Copyright © 2009 HOTEL ISTRA - Izrada Internet stranica: Booking IT